Reiseberichte nach Ziel

- Kurzurlaub Deutschland

- Frankreich Urlaub

- Côte d'Azur Urlaub

- Italien Urlaub

- Gardasee Urlaub

- Österreich Urlaub

- Spanien Urlaub

- Urlaub Costa Brava

- Urlaub Costa Dorada

- Salou Urlaub

- Sama Park

- Tortosa

- Barcelona Reise

- Sagrada Familia

- Park Güell 

- Costa Azahar

- Peniscola

- Benicassim

- Valencia Reise 2002

- Urlaub Costa de Almería

- Urlaub Costa del Sol

- San Sebastián Reise

- Mallorca Urlaub

- Urlaub Alcudia

- Palma de Mallorca Reise

- Urlaub Playa de Muro

- Urlaub Playa de Palma

- Südostküste Mallorca

- Serra de Tramuntana

- Cala Millor

- Flug Stuttgart Mallorca

- Gran Canaria Urlaub

- Teneriffa Urlaub

- Städtereisen

- Weitere Reiseberichte

Übersichtsseiten

- Neue Reiseberichte

- Beliebte Reiseberichte

- Unterkünfte

- Urlaubsbilder

Reisen buchen

- Urlaubsangebote

- Silvesterreisen

Service

- Freizeitaktivitäten

- Impressum & Kontakt

- Reiseberichte

Barcelona - Park Güell - Casa Museu Gaudí

Casa Museu Dali

Barcelona - Park Güell - Die Endlosbank

"Endlosbank"

Park Güell (Parc Güell / Parque Güell) Barcelona

Erfahrungsbericht, Reisebericht, Bilder / Fotos & Infos

Hier eine Städtereise nach Barcelona buchen oder den Reisebericht lesen

Zum Abschluß unseres Ausflugs nach Barcelona (insgesamt 3 Reiseberichte), hatten wir uns noch ein echtes Highlight aufgehoben. Der Park Güell (Parc Güell = cat. / Parque Güell = esp.)wurde von Antoni Gaudí von 1900 bis 1914 im Auftrag des Industriellen Eusebi Güell entworfen und ist wirklich sehenswert. Da der Park oberhalb der City von Barcelona liegt, bieten sich dem Besucher dort ständig schöne Aussichten auf die Stadt.

Bereits nach wenigen Metern mussten wir uns an einem Wegweiser für eine Route durch den Park entscheiden. Unten entlang, oben oder geradeaus. Da wir vor uns bereits die Casa Museu Gaudí sehen konnten, gingen wir zunächst geradeaus zu diesem Gebäude, welches man auch von innen besichtigen kann (Eintritt 4 €), was wir aber am Schluß dann leider nicht mehr geschafft haben.

Weiter ging es dann zum Mittelpunkt des Parks, einem großen Platz auf dem sich die berühmte, fast endlos erscheinende Mauerbank befindet. Auf der man sich herrlich ausruhen kann und auch herrliche Aussicht auf Barcelona und den Eingangsbereich des Parks hat.

Nach einer etwas verwirrenden Verkehrsführung, landeten wir schließlich an einem Seiteneingang des Parks auf einem kostenlosen Parkplatz. Der Park selbst kostet übrigens auch keinen Eintritt und ist nach dem hektischen Treiben in den Straßen von Barcelona ein (trotz Touristen) beruhigender und entspannender Ort.

Barcelona - Park Güell - Blick auf Barcelona

Blick auf Barcelona vom Park Güell aus

Man kann hier auch wunderbar auf die beiden Häuser am Eingang des Park Güell blicken, welche in ihren Farben und Formen einfach anziehend und faszinierend wirken und direkt nebeneinander stehen, nur durch das Eingangstor getrennt.

Wir sind dann allerdings nicht gleich zum Eingang gegangen sondern haben uns den Rest des Parks angesehen. Da kam ganz schön was auf uns zu. Wir hatten ja keine Ahnung, wie weitläufig der war. Der ganze Park ist eine wirklich große Grünanlage, mit herlichen Ausblicken auf Barcelona und ab und zu auch interessant gestalteten Wegen.

Nachdem wir einen ziemlich großen Bogen gelaufen waren und leider schon viel zu erschöpft waren um die entspannende Atmosphäre richtig zu genießen, gingen wir langsam wieder Richtung Haupteingang. Dort wollten wir uns die Häuser dort aus der Nähe anschauen und vor allem auch die dortige Treppe mit den verschiedenen Figuren. Zunächst jedoch machte Christine mich auf die verzierte Decke unter der Endlosbank aufmerksam. Der Platz mit der Endlosbank wird nämlich von Säulen getragen die am Kopfende des Treppenaufgangs beginnen. Das hört sich etwas verwirrend an, aber das seht ihr auf der Fotoseite selbst.

Wer durch den Haupteingang in den Park Güell kommt, geht erst zwischen den beiden Häusern durch und steht dann vor diesem Treppenaufgang. Links gibt es ein kleinesCafé oder Bistor mit Souvenirshop und Toiletten. Außerdem kann man im "blauen Haus" auch noch jede Menge Postkarten, Bücher etc. über den Park Güell und Gaudí kaufen.

Nach ca. 1 1/2 Stunden im Park Güell haben wir uns dann wieder auf den Heimweg gemacht. Man sollte sich wirklich Zeit nehmen für den Park, dessen Sehenswürdigkeiten sich praktisch fast alle ziemlich nahe am Eingang befinden, der aber insgesamt eine richtige Erholung von dem Trubel der Stadt darstellt und immer wieder schöne Ausblicke auf die Stadt bietet.

Ende!!! Stand 07.07.2003

Kennt ihr schon die Reiseberichte Barcelona und Sagrada Familia ?

Mehr & größere Fotos unter Park Güell Fotos

Barcelona - Park Güell - Haus am Eingang

Häuser am Eingang ...

Barcelona - Park Güell - Pförtnerhaus

... des Park Güell

Barcelona - Park Güell - Treppenaufgang mit Drachen

Treppenaufgang